Kopfleiste überspringen

FAQ Ausbildung

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen, um Fliegen zu lernen?

Man muss kein Sportler sein, um Paragleiten zu lernen - ein paar schnelle Schritte reichen, um einen Gleitschirm zu starten. Allerdings ist ein gewisse Grundkondition gerade am Übungshang hilfreich, da nach jedem Flug der Gleitschirm auch wieder hochgetragen werden muss (ca. 35 m Höhenunterschied).

Das Mindestalter, um diese schöne Sportart zu erlernen ist 14 Jahre. Ein Höchstalter ist nicht vorge­schrieben.

Wann darf ich allein fliegen?

Selbständig und frei fliegen darf man in Österreich, in Deutschland und in vielen anderen Ländern mit dem österreich­ischen Para­gleiter­schein bzw. mit dem deutschen A-Schein. 

In Österreich gibt es zudem die österreich­ische Schulungs­bestätigung, die bereits nach der Grundausbildung von den Flugschulen ausgestellt wird. Mit dieser dürften selbständige Flüge in zugelassenen Schulgeländen mit Flugauftrag der ansässigen Flugschule durchgeführt werden. Aus Sicherheitsgründen und nach 30-jähriger Flugschulerfahrung empfehlen wir eigenständige Flüge allerdings eher erst mit mindestens 25 Höhenflügen, wenn bereits Starts und Landungen bei unterschied­lichen Bedingungen und verschiedene Flugübungen mit Hilfe eines Fluglehrers durchgeführt wurden.

Ich komme aus Deutschland. Ist die Ausbildung auch in Deutschland anerkannt?

Pilotenscheine und Zusatzberech­tigungen sowie die Ausbildung werden gegenseitig anerkannt, d.h. mit einem Österreich­ischen Paragleiter­schein kann auch in Deutschland wie mit einem A-Schein geflogen werden.

Wir sind aber auch eine deutsche Flugschule und beim deutschen Hängegleiter­verband (DHV) registriert. Daher können wir dir zusätzlich ein deutsches Ausbildungs­buch ausstellen, mit dem du deine Prüfungen beim DHV machen kannst/könntest.

Wie wird meine Ausbildung bei euch bestätigt?

Du bekommst von uns ein Flugbuch und auf Wunsch ein "Aufwind Ausbildungsblatt". Darin bestätigen wir dir jeden Ausbildungsschritt, wodurch du jederzeit deine Ausbildung bei uns oder in einer anderen Flugschule fortsetzen kannst.

Was ist versichert? Welche Versicherung brauche ich während der Ausbildung? 

Krankenversicherung: Bei Verletzungen, im Rahmen der Ausbildung, zahlt die normale Krankenversicherung.

Private Unfallversicher­ungen decken im Allgemeinen Verletz­ungen oder Schäden beim Fliegen nicht ab, wenn das Flugrisiko nicht zusätzlich abgedeckt wird. Deshalb gibt es die Möglichkeit, eine spezielle Unfall­versicherung - zum Beispiel über die Sportverbände - abzuschließen. (Kosten einer solchen Versicherung inklusive Verbands­mitgliedschaft zwischen 150 - 300 € jährlich).

Luftfahrthaftpflicht­versicherung:  Wie beim Auto müssen alle Gleit­schirme haftpflichtversichert sein. Unsere Flugaus­rüstungen sind luftfahrthaftpflichtversichert (bis zu € 1.450.000), d.h. die Versicherung deckt Sach- und Personenschäden an Dritten. Eine Beschädigung flugschuleigener Ausrüstung ist vom Teilnehmer zu tragen. Die Flugschule übernimmt diese Kosten nur bei Schäden während des Grundkurses, soweit die Schäden nicht auf einer grob schuldhaften Nichtbefolgung von Anweisungen des Flugschulpersonals beruhen.

Sobald du eine eigene Ausrüstung hast - musst du diese auch versichern (Kosten ca. € 70 im Jahr).

Für Fragen stehen wir dir natürlich gerne jederzeit zur Verfügung.

Links zu Versicherungen:
Österreichs größte Versicherungs­agentur für Flugsport:
Versicherungsagentur Kössen

Eine der größten Versicherungs­agenturen für den Flugsport in Deutschland:
http://www.flugsportversicher­ungen.de

Auch der deutsche Hängegleiterverband und der österreich­ische Aeroclub bieten Flugsport­versicherungen an:

DHV Versicherungen
Aeroclub Versicherungen 

Wie melde ich mich an und was, wenn ich doch nicht am Kurs teilnehmen kann? 

Anmeldung:
Du kannst deinen Kurs persönlich, telefonisch, online oder per E-Mail buchen. Der Vertrag kommt durch Annahme, in Form einer Bestätigung von uns, zustande. Erfolgt eine gleichzeitige Anmeldung mehrerer Teilnehmer, so steht der Anmelder für deren Vertragsverpflichtung.

Rücktritt durch den Kunden:
Du kannst vor Kursbeginn zurücktreten. Als Ersatz für die getroffenen Vorbereitungen stellen wir Stornokosten in Rechnung.

Damit diese Stornokosten abgedeckt sind, empfehlen wir eine Stornoversicherung abzuschließen. 

Bearbeitungs- und Storno­kosten bei Ausbildungs- und Fortbildungs­kursen:

Bis zum 20. Tag vor Kursbeginn berechnen wir eine Bearbeitungs­gebühr von € 50,
19 bis 14 Tage 70%,
13 bis 7 Tage 85%,
ab 6 Tage vor Kursbeginn oder bei Nichtantritt 100%.

Oder die Kosten werden konkret berechnet, z.B. bei Stornierung von gebuchter Unterkunft.

Was bedeutet Standard­unterkunft?

Die Standardunterkunft buchen wir, wenn du beim Buchungsformular angibst, dass wir für dich während des Kurses eine Unterkunft buchen sollen. Gibt es mehrere Möglich­keiten kannst du auch eine Wunschunterkunft wählen. Wir buchen das Zimmer in der Regel einen Tag vor Kursbeginn (Anreisetag) bis zum letzten Tag der Veranstaltung (Abreisetag). Sonderwünsche berücksichtigen wir gerne.  Die Buchung der Unterkunft ist eine reine Serviceleistung von uns. Die Bezahlung der Unterkunft erfolgt direkt mit dem Hotel vor der Abreise (bar oder Kreditkarte). Bei einer Absage des Kurses durch den Teilnehmer fallen in der Regel auch Stornokosten an. Die Berechnung erfolgt mit unseren Stornokosten.

Wichtig: Sollte die Standard­unterkunft ausgebucht oder eine Anzahlung notwendig sein, informieren wir dich rechtzeitig nach deiner Buchung.

Wann bezahle ich den Kurs? 

Nach Erhalt deiner Buchung stellen wir dir ggf. die Storno­versicherung und zu leistende Anzahlungen an Dritte (Pension/Hotel) in Rechnung. Eine Anzahlung für die Kurse ist nicht notwendig. Ca. 10 Tage vor Kursbeginn bekommst du eine E-Mail mit allen wichtigen Infor­mationen zum Kurs und die Rechnung. Diese musst du spätestens bei Kursbeginn vor Ort bezahlen oder vorab überweisen.  

Ist die Flugausrüstung im Preis inkludiert?

Die Ausrüstung wird bis zum Paragleiterschein von der Flugschule gestellt und ist in den Preisen inkludiert. Du könntest auch mit einer eigenen Ausrüstung fliegen, allerdings vermindert sich dadurch der Preis nicht. Deine eigene Ausrüstung muss unbedingt schulungstauglich und versichert sein und den luftfahrtrechtlichen Bestimmungen entsprechen. Schau dir auch unser  Komplettangebot an, dass eine sehr gute Ausrüstung zu einem sehr günstigen Preis bietet.

Bitte beachte:  Unsere Flugaus­rüstungen sind luftfahrthaft­pflichtversichert (bis zu € 1.450.000), d.h. die Versicherung deckt Sach- und Personenschäden an Dritten. Beschädigungen flugschuleigener Ausrüstungen sind vom Teilnehmer zu tragen. Die Flugschule übernimmt diese Kosten nur bei Schäden während des Grundkurses, soweit die Schäden nicht auf grob schuldhafter Nichtbefolgung von Anweisungen des Flugschulpersonals beruhen.

Seilbahn- und Transport­kosten: Wie hoch sind diese? 

4 Seilbahnen stehen im Sommer für den Aufstieg in unsere Fluggebiete in der Region Schladming-Dachstein Ramsau zur Verfügung. In unserem Fluggebiet im Murtal erreichen wir alle Startplätze mit Kleinbussen / Taxi.

Preise: Seilbahn Planai-Hochwurzen - Rittisberg

Sind die Seilbahnen nicht in Betrieb (z.B. im Mai oder auch bei einem späten Abendflug), erreichen wir die Startplätze mit Kleinbussen / Taxi.

Preis pro Auffahrt mit Kleinbussen / Taxi: je nach Startplatz € 6 bis € 10.

Insgesamt musst du bis zur Schul­bestätigung (Grundkurs) mit ca. 30-40 € rechnen.

Bei der Höhenflug­ausbildung für alle Flüge: ca. € 200.

Kann ich auch an den Höhenflügen teilnehmen, wenn ich schon einen Paragleiterschein oder A-Schein habe?

Ja, selbstverständ­lich. Gerne kannst du auch an einzelnen Höhenflug­tagen teilnehmen. 

Welche Ausbildungsinhalte sind bis zum Paragleiter­schein vorge­schrieben?

Grundkurs 

  1. Der Theorieunterricht für die Schulungsbestätigung umfasst:  12 UE in Luftrecht, Material­kunde, Aerodynamik, Wetterkunde und Flugpraxis.
  2. Der Praxisunterricht umfasst: Flugvorbereitende Übungen: Aufzieh-, Lauf-, Steuerungs- und Landeübungen bis zur sicheren Beherrschung am Boden. Ground­handling und Rückwärts­aufziehen.  Mindestens 15 Alleinflüge und Flugübungen (Grundstellung, Regulierung der Geschwindig­keit, Kurven bis 90°, S-Kurven 45°, Landetechnik am Übungshang.
  3. Übungen zum Auslösen des Rettungsgeräts, 5 Höhenflüge unter Fluglehreraufsicht mit mindestens 300 m Höhen­unterschied mit Flugübungen Abflug, Körperhaltung, Sitzposition, Besten Gleiten, Bestes Sinken. Kurven bis 180°, Vollkreis. Landeeinteilung und Landung.
  4. Flugschulinterne Prüfung zur Schulbestätigung.

Nach dem Grundkurs bis zum Paragleiterschein

  1. Der Theorieunterricht für den Paragleiterschein umfasst weitere 20 Unterrichts­einheiten: Luftrecht, Materialkunde, Aerodynamik, Wetterkunde und Alpineinweisung.
  2. Der Praxisunterricht weitere 35 Höhenflüge, davon mindestens 20 unter Fluglehreraufsicht mit Flugübungen zum aktiven Fliegen: Nicken, Rollen, Fliegen mit Beschleuniger, Hang-Acht, Leitlinien Acht. Ohrenanlegen inklusive Beschleunigung und 90° Kurve, Gehaltener Klapper 30-50%. 15 Flüge dürfen selbstständig mit Flugauftrag im Schulungsgelände gemacht werden.  
  3. Praktische und theoretische Prüfung Paragleiterschein.

Wie schwer ist die Theorieprüfungen für den Paragleiterschein?

Die Theorieprüfung besteht aus einem Multiple-Choice-Test. Ihr habt 2 Stunden Zeit, um 120 Fragen in den verschiedenen Fachgebieten zu beantworten. Ausführliche Lernunterlagen stellen wir bei Buchung des Pilotenkurses oder des Komplettpaketes zur Verfügung. Im Unterricht gehen die Lehrer sehr ausführlich auf die besonders relevanten Inhalte ein.  

Wir empfehlen, die Prüfungsfragen vorab zu üben. Das geht sehr gut von zu Hause aus mit der Online Lernplattform des DHV. Hier findest du nicht nur alle Prüfungsfragen, sondern auch Wiki Antworten. Außerdem kannst du Prüfungen simulieren. 
Den Account kannst du bei uns bestellen, er kostet € 18.  Schick uns eine E-Mail mit der Bestellung, wir schicken dir den Zugang mit der Rechnung zu.   

Jeder verkaufte Account ist nur für den (registrierten) Käufer und ab dem ersten Login 18 Monate gültig.

Datenschutz­hinweis

Diese Website nutzt folgende Services von anderen Anbietern: Karten und Videos. Diese können mittels Cookies dazu genutzt werden, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln und zur Optimierung der Website beitragen.

Notwendige Cookies werden immer geladen!