FAQ Sicherheitstraining

/

Was passiert bei einer Reisewarnung wegen Covid 19

Es werden immer wieder Reisewarnungen ausgesprochen, die teilweise nur regional begrenzt sind, teilweise aber auch ein ganzes Land betreffen. Sollte  es eine  Reisewarnung der Stufe 5 oder 6 für den Idrosee gben, (Quarantäne bei der An- oder Heimreise)  können wir das Training  natürlich nicht machen. Eventuell suchen wir einen Ersatzort. Darüber würden wir dich aber rechtzeitig informieren. Solltest du an einer Umbuchung nicht interressiert sein, kannst du natürlich ohne Stornokosten vom gebuchten Sicherheitstraining  zurücktreten.

Bei Reisewarnungen bis zur Stufe 4 werden die Reisen durchgeführt, es gelten die normalen Stornobedingungen und wir müssen dir die Stornokosten in Rechnung stellen: 

  • wenn du die Reise trotzdem nicht antreten kannst oder willst, weil du dir aufgrund steigender Fallzahlen am Urlaubsort Sorgen um eine Ansteckung machst,
  • wenn du die Reise nicht antreten kannst oder willst, weil du als Risikopatient eingestuft bist,
  • wenn du die Reise nicht antreten kannst, weil du aufgrund eines Verdachtsfalles (z.B. im Kindergarten oder Kollegenkreis) unter Quarantäne gestellt wirst, ohne Erkrankungssymptome zu haben oder wenn du positiv getestet worden bist.
Wie erfahre ich, ob das Training wetterbedingt stattfindet?

2 Tage vor Kursbeginn informieren wir auf unserer Webseite, ob das Training wetterbedingt stattfindet oder nicht. 

Wenn wir das Training absagen müssen, erhältst du eine Gutschrift über den gesamten Kursbeitrag, den du dann bis zum Ende des kommenden Jahres für ein Training oder eine Reise einlösen kannst.

Eine Rückzahlung ist möglich – allerdings werden dann bereits entstandene Buchungskosten von 50 € sowie ggf. Stornogebühren für Hotel oder Flüge vom Kurspreis abgezogen.

Kann ich mich schon zu Hause auf das Training vorbereiten?

Nach der Anmeldung bekommst du von uns eine PDF-Datei zugesendet. Bitte bereite dich anhand dieses Skripts auf die Übungen vor und bring es zum Training mit.

Bekomme ich ein Video von meinen Flügen?

Ja, nach dem Training bekommst du einen Stick (16GB) mit allen Flügen in HD-Qualität sowie Fotos vom Sicherheitstraining.

B-Schein - kann ich mir die Trainingsflüge anrechnen lassen?

Natürlich! Alle B-Schein-Übungen können im Rahmen des Sicherheitstrainings bei uns erflogen werden. Der Kursleiter bestätigt bei Erfolg die Flüge in deinem Ausbildungsheft (bitte mitbringen). 

Tandem- und Fluglehrerauswahltest im Rahmen des Sicherheitstrainings?

Ja, du kannst sowohl für den Tandemschein als auch für die Fluglehrerausbildung deinen praktischen Eingangstest im Rahmen eines Sicherheitstrainings vergünstigt bei uns machen. (Vorausgesetzt du machst die Tandemausbildung nicht in unserer Flugschule.) 
Kommst Du nur zum Eingangstest kostet dieser 135 €.
Was du für den Eingangstest alles können musst, findest du auf der DHV Webseite.

Wie lange dauert ein Trainingsdurchgang und wieviele sind im Kurs?

Die Piloten starten in Intervallen von ca. 6 Minuten. Unsere Startleiter sorgen für die perfekte Organisation und einen reibungslosen Ablauf am Startplatz. Während die 1. Gruppe (maximal 8 Personen) ihre Schirme zusammenpackt und wieder zum Startplatz fährt, fliegt die andere Gruppe, d.h. ein Trainingsdurchgang dauert ca. 1,5 Stunden. So machen wir bei guten Wetterbedingungen ca. 2-3 Trainingsflüge am Vormittag.

Nach der Videoanalyse am Nachmittag beginnt das Groundhandlingstraining am Landeplatz, und eventuell machen wir bei passenden Bedingungen noch ein Abendflug (Soaring...).

Wir nehmen maximal 16 Personen pro Training mit.

Beim Sicherheitstraining VIP maximal 7 Personen.

Geht man beim Sicherheitstraining immer "baden"?

Natürlich nicht! Das Wasser soll als Sicherheitspolster im Falle eines Falles dienen. Von knapp 100 Piloten in den Monaten März bis September sind nur 2 Piloten nass geworden.
Du kannst natürlich, wenn du möchtest, beim letzten Flug deine Rettung ziehen. 
Achtung Extrakosten für die Patrone der Schwimmweste: 45 €!

Wasserlandung - Was dann?

Unsere Schwimmwesten öffnen erst bei Wasserberührung vollautomatisch (d.h. sie schränken die Bewegungsfreiheit beim Fliegen nicht ein) und sind ohnmachtssicher; wir verwenden die vom DHV empfohlenen.
Das Boot ist  natürlich immer am See direkt unter dir. Nach einer Wasserlandung sind wir innerhalb weniger Sekunden bei dir und können dich mit unserem Rettungsboot (mit absenkbarem Bug) schnell bergen.
Wir haben auch immer Reservergurtzeuge und Rettungsschirme dabei - falls dein Rettungsschirm bis zum nächsten Flug noch nicht trocken ist.

Ich habe Angst vor den Extremflugzuständen. Sollte ich trotzdem beim Sicherheitstraining mitmachen?

Natürlich! Wir stellen uns ganz individuell auf DICH ein. Du mußt kein Manöver fliegen, dass du nicht fliegen willst. Wir tasten uns behutsam unter professioneller Anleitung an die Manöver heran, die für dich wichtig sind und die du machen möchtest.

Warum das 5-tägige Training?

Bei unseren 5-tägigen Trainings hast du, ganz ohne Zeitdruck, die Möglichkeit, alle von dir gewünschten Manöver zu üben und zu perfektionieren. Auch wenn das Flugwetter einmal zu wünschen übrig lässt, bleibt genügend Zeit, ausreichend viele Trainingsflüge zu machen. Noch mehr Tage wären zu lang – ein Sicherheitstraining ist auch anstrengend und braucht seine Zeit um sich zu setzen.

Ich fliege noch nicht so lange und habe gerade erst meinen Schein gemacht. Ist da ein Sicherheitstraining noch zu früh?

Nein! Aktives Fliegen ist im täglichen Fliegerleben sehr wichtig, z.B. wenn du Thermikfliegen möchtest. Bei unseren Sicherheitstrainings wirst du die wichtigsten Manöver für das aktive Fliegen üben, dein Fluggerät dadurch besser kennenlernen und im Ansatz kritische Zustände erkennen. Wir hatten bereits viele Piloten, die gleich nach dem Pilotenschein/A-Schein ein Sicherheitstraining gemacht haben. Unser Training bringt dir mehr Sicherheit und damit mehr Spaß beim Fliegen. Du kannst über Wasser ausprobieren, was du dich sonst gar nicht trauen würdest (und auch nicht solltest...). Unser Trainingsleiter wird dich behutsam, deinem Können entsprechend, an die verschiedenen Manöver heranführen.

Ich fliege schon lange und regelmäßig, habe sogar schon ein paar Acrofiguren ausprobiert. Bringt mir das Training noch was?

Ja! Du kannst die Manöver über Wasser üben und perfektionieren, ein Trainingsboot ist immer vor Ort und unser Trainingsleiter wird dir nützliche Tipps geben und dein Können weiter ausbauen.

Warum bei Aufwind ein Training buchen?

1. Der Monte Alpo ist ein perfektes Trainingsgebiet:

  • einfache Wiesenstartplätze - auch für weniger geübte Piloten
  • bei einem Höhenunterschied von 1200 m, steht eine Arbeitshöhe von 900 m zur Verfügung. Diese Höhe ermöglicht es, die Manöver mehrmals ein- und auszuleiten, ohne eine längere Pause zwischen den Durchgängen machen zu müssen. Andererseits ist es auch nicht so hoch, dass der Trainingsleiter nicht erkennt, was du machst.
  • großer, einfacher Landeplatz direkt am See gelegen - auch für weniger geübte Piloten
  • keine Seilbahn - wir sind unabhängig von den Seilbahnzeiten, und mit unseren Shuttlebussen können wir den Startplatz von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang jederzeit erreichen

2. Eure Trainingsleiter Josef Lanthaler (Josi) und Michael Grabmaier (Mugi) verfügen als Ausbilder von DHV- und OeAeC-Fluglehrern über fundierte Kenntnisse in allen Bereichen, die die Gleitschirmsicherheit betreffen. Ihre Anweisungen sind detailliert und präzise.

3. Betreuung durch das Aufwindteam: Ein eigener Kameramann, ein kompetenter Startleiter und ein Fahrer, der dich wieder gut nach oben bringt. So kann sich der Kursleiter ausschließlich auf dich und deine Manöver konzentrieren.

4. Sicherheit: Vollautomatische, ohnmachtssichere Schwimmwesten, ein schnelles Rettungsboot mit absenkbaren Bug garantieren, dass wir in 10 sec. bei dir sind - solltest du im Wasser landen...

5. Die idyllische Lage des Idrosees: Das Klima ist mild und sorgt für warme Sonnentage bis in den späten Herbst hinein, es gibt auch andere Sportmöglichkeiten wie Montainbiken und Kiten, einen herrlichen Badesee, und die Nähe zu Verona oder Brescia bietet auch Begleitpersonen interessante Ausflugsziele.

Wie buche ich ein Sicherheitstraining?

Du kannst dein Sicherheitstraining persönlich, telefonisch, online oder schriftlich buchen. Der Vertrag kommt durch Annahme - in Form einer Bestätigung von uns - zustande. Erfolgt eine gleichzeitige Anmeldung mehrerer Teilnehmer, so steht der Anmelder für deren Vertragsverpflichtung.

Wie bei allen Reisen bitte bis spätestens 2 Wochen vor Reisebeginn anmelden. Spätere Anmeldungen führen zu Planungsschwierigkeiten.

Nach Erhalt der Bestätigung bitten wir um Überweisung einer Anzahlung von € 200. (Derzeit wegen Covid 19 nicht notwendig!) 

Die Restzahlung für das Sicherheitstraining wird 10 Tage vor Reisebeginn oder Reiseantritt fällig. Beachte auch unsere aktuellen Geschäftsbedingungen.

Kann ich ein gebuchtes Training absagen?

Du kannst vor Reisebeginn zurücktreten. Wir können als Ersatz für die getroffenen Reisevorbereitungen eine Entschädigung verlangen. Diese kann nach unserer Wahl konkret berechnet werden, z.B.:

  • bei Stornierung von gebuchten Flügen
  • Stornierung von gebuchter Unterkunft etc.

oder nach der folgender Gliederung in Rechnung gestellt werden:

  • Bis 30 Tage vor Reise/Trainingsbeginn berechnen wir Stornogebühren von € 50
  • Bis 29-20 Tage vor Reise/Trainingsbeginn berechnen wir 50%
  • Bis 19-14 Tage vor Reise/Trainingsbeginn berechnen wir 75%
  • Bis 14 Tage vor Reisebeginn oder bei Nichtantritt 100%

Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung - insbesondere in Covid 19 Zeiten - ist wichtig. Weitere Informationen zur Reiseversicherung findest du hier...

Welche Versicherungen sind notwendig?

Eine Luftfahrthaftpflichtversicherung bei eigenem Gerät ist Pflicht. Nachweis bitte mitbringen.

Reise-, Unfall- und Bergekostenversicherung sind keine Pflichtversicherungen, trotzdem solltet Ihr einen solchen Versicherungsschutz haben. Nach unserer über dreißigjährigen Erfahrung ist es vor allem wichtig, sollte man doch einmal einen Unfall im Ausland haben, dass man zurück in die Heimat kommt. Nicht überall in Europa ist die ärztliche Versorgung so gut wie in Österreich oder Deutschland. Bitte achtet darauf, dass eure private Unfall- oder Reiseversicherung Paragleiterunfälle nicht ausschließt.

Weiters solltest du eine Reiserücktrittsversicherung abschließen, die im Falle eines Reiserücktritts (z.B. durch Krankheit, Unfall auch im familären Umfeld) die Stornokosten (ganz oder je nach abgeschlossener Versicherungssumme) übernimmt, die wir dir in Rechung stellen müssen.
Siehe dazu auch unsere Geschäftsbedingungen.

Solltest du keine entsprechende Reiseversicherung und/oder Reiserücktrittsversicherung haben, nehmen wir dir die Arbeit ab und erledigen das für dich. Wir schließen bei der Europäischen Versicherung eine Reiseversicherung mit Notfallhilfe und eine Reiserücktrittversicherung für das gebuchte Sicherheitstraining für dich ab. (Beim Anmeldeformular ein entsprechendes Hakerl setzen.)

Versicherungsschutz für das 5-Tage-Training: 47 €
Gesamtinformation und Bedingungen siehe hier