25 Jahre Flugschule Aufwind

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die mit uns gefeiert haben und auch beim Wettergott, der trotz miesester Prognosen ein Einsehen hatte und seine Wolkenbrüche erst nachts schickte.

Es war eine schöne Überraschung, wie viele alte und neue Flieger sich bereits am Freitag Abend zum Sektempfang einfanden und nach einer emotionalen Rede von Anna und einer kurzen Ansprache des Bürgermeisters das Buffet stürmten. Anschließend konnte sich jeder ein Bild von der Fantasie und Qualität der eingereichten Videos und Fotos machen. Bei Musik und dem einen oder anderen Seidl lebten alte Zeiten wieder auf, und neues Fliegerlatein wurde auch gesponnen.

Der nächste Morgen erwachte - oh Wunder - bei Sonnenschein, aber leider auch bei deutlichem Westwind, so dass die Hubschrauberflüge zum Guttenberhaus gestrichen werden mussten. Auch für den Hike & Fly Wettbewerb mussten wir uns eine Alternative einfallen lassen. Die 8 Teilnehmer durften von der Planai Mittelsstation starten und mussten dann vom Landeplatz in die Ramsau zur Flugschule laufen. Ziel war eine Hupfburg, in die bereits nach ca. einer Stunde die ersten Hypersportler hupften oder kippten. Erster war Georg Perner aus der Ramsau, zweiter Michi Penatzer ebenfalls Ramsau und dritter Robert Gerhardter aus Schladming.

Auch Flugschüler und Freiflieger kamen auf ihre Kosten und flogen entweder Mittelstation oder Hochwurzen; auf der Hochwurzen konnte sogar gesoart werden und dann mit Westwind im Rücken über Schladming bis zum Planai-Landeplatz geflogen werden.

Wir wollten den Punktlandewettbewerb vom Übungshang gerade wegen des kräftigen Westwinds absagen, als dieser unvermittelt brav nachließ, so dass sich Bernhard Wansch, Günther Jauke und Claus Breitfuss den Titel (und das Preisgeld) der punktgenauesten Lander holen konnten.

Währenddessen saß die Film- und Fotojury - Christine, Gabsi, Micha und Blacky - mit rauchenden Köpfen in der Gruberstube und versuchte aus 137 Fotos und 8 Videos die besten herauszufiltern. Bei den Fotos gab es schließlich 3 Sieger: Andrea Fiur, Johannes Mentasti und Wolfgang Staab. Einen Sonderpreis der Jury bekam Werner Luidolt für sein lustiges Retrobild. Klaus Santner konnte mit seinem wunderschönen Video von einer Ortlerbesteigung und -befliegung die Jury überzeugen.

Seit mittags hatten Christine und Andy den Grill angefeuert, so dass alle mit guter Grundlage eine lange Nacht angehen konnten. Bei der Preisverleihung wurden die super Leistungen der Hike & Flyer, der Punktlander und der Fotografen und Filmer honoriert, dann kam die heißerwartete Tombolaverlosung; 65 Preise gab es zu gewinnen, darunter vier Hauptpreise von Aufwind, die sich wirklich sehen lassen konnten: Markus Knauß gewann ein Skytraxx Vario, Jürgen Kühn einen Yeti Rettungsschirm, Mario Helkert ein Verso Gurtzeug und Robert Dusik schließlich den von Nova und Aufwind gesponserten Nova Ion 2.

Viele wollten wahrscheinlich dann den Abend ruhig ausklingen lassen, doch DJ SBOR (Robert Streitberger) aus dem Murtal machte diese Pläne zunichte, indem er mit seiner mitreißenden Musi Flieger und Nichtflieger wieder von den Bänken riss. Es wurde - wie gesagt - eine lange Nacht...

Scheee woars! Wir freuen uns schon auf 30-Jahre-Aufwind, sehen uns aber hoffentlich noch oft vorher,

euer Aufwind Team