Praxislehrgänge mit maximal 8 Personen

Das Feedback zu unseren Fluglehrerkursen im Juni 2020 mit einer - damals Corona bedingt - reduzierten Teilnehmerzahl, war so positiv, dass wir beschlossen haben, in der Praxisausbildung zum Fluglehrer generell nur mehr maximal 8 Personen anzunehmen.

Damit ist garantiert, dass unser Kursleiter Jo Lanthaler und sein Team ganz intensiv und individuell auf jeden einzelnen Teilnehmer eingehen kann.

Ausgangspunkt Bassano del Grappa

Unser Ausgangspunkt für die Praxisausbildung liegt im weit bekanntem Bassano del Grappa. Übernachtet wird gemeinsam in einem Haus am Berg - sowohl Einzelzimmer als auch Doppelzimmer sind vorhanden. Der hausinterne Seminarraum wird für die theoretischen Einweisungen genutzt und in der Küche kann gemeinsam gekocht werden.

Alternativ ist auch ein Campingplatz im Tal vorhanden.

Fluglehrer Anwärter Lehrgang Praxis Teil I - Eigenkönnen

Im ersten Teil der praktischen Fluglehrer Anwärter Ausbildung liegt der Fokus auf der Perfektionierung des eigenen fliegerischen Niveaus. Hierzu zählen zum einen das Vorwärts- als auch Rückwärtsaufziehen, Groundhandling und das Üben der geforderten Flugmanöver unter Anleitung. Für einen besseren Lernerfolg wird viel mit Videoanalyse gearbeitet und die Flugmanöver auch theoretisch diskutiert.

Voraussetzungen:

  • Eingangstest (theoretisch und praktisch)
  • 200 Flüge (Kopie des Flugbuches)
  • Erste-Hilfe Nachweis
  • Lizenz seit min. 24 Monaten
  • Strafregisterauszug nicht älter als 3 Monate

Leistungen:

  • 5 Tage Lehrgang (plus ein zusätzlicher Reservetag im Falle von Schlechtwetter)
  • Vermittlung des schülergerechten Vorwärts- und Rückwärtsaufziehen sowie Groundhandling
  • Theoretische Manövereinweisung (auch am Simulator)
  • Einweisung in unterschiedliche Landetechniken
  • Funkeinweisung der Flugmanöver
  • Videoanalyse

Fluglehrer Anwärter Lehrgang Praxis Teil II - Lehrtätigkeit

Der Fokus im zweiten Lehrgangsteil liegt auf der Vermittlung der Lehrinhalte an Schüler. Trainiert werden sowohl die Einweisungen am Start- und Landeplatz, beim Groundhandling als auch die Manövereinweisung am Funk. Hierbei weisen sich die Teilnehmer selber über Funk an (alle Ausbildungsmanöver der Pilotenscheinausbildung) und auch eine korrekte Videoanalyse wird trainiert. Ziel dieses Teils ist es, dass die angehenden Fluglehrer die Lehrinhalte schülergerecht vermitteln können.

Leistungen:

  • 5 Tage Lehrgang (plus ein zusätzlicher Reservetag im Falle von Schlechtwetter)
  • Behandlung der Interaktion mit den Flugschülern
  • Einweisung in die Start- und Landeplatzerläuterung
  • Arbeit am Funk bei Start, Abflug und Übergabe an 2. Fluglehrer
  • Erläuterung der besten Funktechniken (Vokabular, Phrasen, ...)
  • Funkübungen
  • Videoanalyse mit Schwerpunkt Fehlererkennung
  • Formulierung von Fehlerkorrekturen
  • Vorbereitung der Manöver im Lehrer/Schüler Modus am Simulator

 

 

Preise 2022

Fluglehreranwärter Lehrgang Praxis Teil I: 720€

Fluglehreranwärter Lehrgang Praxis Teil II: 720€

Fluglehreranwärter Lehrgang Praxis im Set (I+II): 1350€